Techno am See feierte heuer seinen ersten Geburtstag, weshalb es definitiv an der Zeit für einen großen Jahresrückblick ist. Der Weg war zum Teil sehr steinig und zwischendurch hatte ich wirklich Angst, dass wir Techno OHNE See umsetzen müssen. Am Ende ging dann doch alles gut und wir wurden nicht nur akzeptiert, sondern auch gefördert. Solche Erfolge sind nicht selbstverständlich, deshalb möchte ich an erster Stelle allen kooperierenden Gemeinden mit deren Vertretern für den Vertrauensvorschuss danken. Wir leben in einer Zeit in der musikalische Themen sehr sensibel anzugehen sind. Was wir als Technokultur bezeichnen, kann schon mal für Ärger in der Bevölkerung sorgen. Deshalb möchte ich betonen, dass es wirklich viel Mut braucht, sich offen als technofreundliche Gemeinde zu positionieren…

Ein Jahr ist eine verdammt lange Zeit und die Erfolgsspur von Techno am See war mit vielen Hindernissen gepflastert. Schlechte Kooperationen, engstirnige Touristiker denen anscheinend der komplette See gehört, gierige Wirte und ein fladernder Gastropartner waren noch das größere Übel, während die selbsternannte Kärntner Technopolizei bei jeder Gelegenheit ihren Neid bekundet hat. Grund dafür war zuletzt ein NOISEY Artikel, der uns medial sehr viel Aufmerksamkeit gebracht hat. Leider sind solche unterstützenden Artikel eher selten, vor allem in Kärnten. Die Krone ignoriert uns komplett, von der Woche Spittal wird man erpresst und lediglich die Kleine Zeitung schafft es, ein paar der Presseaussendungen zu übernehmen. Dafür gibts dann persönliche Statements von einer Redaktuerin, die dann über den bösen Techno herzieht. “Ich finds wirklich schade, dass man als alternativ-elektronische Veranstaltung ignoriert, erpresst oder gar noch fertiggemacht wird. Gott sei Dank gibts ein paar wenige Printmedien und Plattformen die uns abseits von eben genannten unterstützen.”

Genug ausgekotzt! Mir ist Transparenz sehr wichtig und deshalb spreche ich diese Dinge auch bewusst an. Wichtig ist am Ende nur, wie man diese Stolpersteine umgeht. Gierigen Wirten geht man einfach aus dem Weg und lässt die Finger von irgendwelchen Kompromisskooperationen. Unehrliche Partner sind entbehrlich und relativ leicht zu ersetzen und ich bin wirklich sehr stolz auf mein jetziges Team. Auch die diversen Medien kann man umgehen und erpressen lass ich mich erst recht nicht, weshalb dieser Blog als unabhängige Plattform geschaffen wurde. Ich bin mit den 21.000 Blogbesuchern im Zeitraum von drei Monaten wirklich mehr als zufrieden. Dann wär da noch das Technopolzilei-lei. “Whatever! Interessiert doch eh keinen…”


JETZT TECHNO AM SEE LIKEN UM NICHTS ZU VERPASSEN!


Wichtig ist, was in diesem Jahr geschafft wurde! Der Techno zog unter anderem in das Schloss Porcia und den Spittaler Stadtpark ein. Wir durften ein Skiopening mitveranstalten und aus dem ehemaligen Standort Döbriach wurden zwei Termine in Millstatt. Auch das Bodypainting war sehr zufrieden mit unserer Präsenz, was auch für die Fête Blanche gilt, wo unser Floor die umsatzstärkste Bar hatte. Mein persönliches Highlight war neben der Open Air Sperrstundenverlängerung auf Mitternacht unser Charitypunschen im Parkschlössl. Hierbei konnten wir 1111€ für den jungen Dominik sammeln, der durch einen schweren Mopedunfall auf eine dauerhafte Pflege und Therapiemaßnahmen angewiesen ist. Alles in allem ein wirklich erfolgreiches wie erfahrungsreiches Jahr.

Jetzt zu den Hard Facts, denn ich liebe Statistiken! Wusstet ihr, dass wir binnen einem Jahr 12 Termine hatten? Wusstet ihr, dass es über 72 Bookings in dieser Zeit gab? Zählen wir hiervon die mehrfach verbuchten Kapazunder weg, macht das in Summe 44 verschiedene Acts, wovon wiederum 3 als Duo aufgetreten sind. Das Ganze ergibt einen Durchschnitt von 3,6 Neuvorstellungen pro Termin. Am Ende des Artikels findet ihr noch eine detaillierte Liste der Statistiken sowie von allen Artists. Bezüglich des Bookings habe ich mich immer bemüht, sehr hochwertig zu buchen. Es gab einige Anfragen um einen Slot bei uns und ich habe bis auf wenige Ausnahmen doch eher Kollegen aus meinem engen Dunstkreis zu uns geholt. Mir ist eine gesunde Mischung aus regionalen wie nationalen Acts und Newcomern wichtig. Ich hoffe das ist mir gut gelungen, denn wirklich fähige Plattendreher findet man nur allzu selten.

Was bringt uns die Zukunft? Techno am See #3 ist jetzt auch schon wieder über einen Monat her und für den Moment ist es mir wichtig von der Veranstaltungsbildfläche zu verschwinden. Es gab einfach zu viele Termine und das Angebot wurde komplett übersättigt. Deshalb wird es in naher Zukunft keinen Technoevent aus dem Hause Grandits geben. “Diese Zeit möchte ich nicht nur nutzen um die wertvollen Erfahrungen aus einem Jahr zu reflektieren. Ich möchte auch bewusst andere Events besuchen, um mir ein umfangreicheres Bild über den Markt zu machen.”

Ich sag an dieser Stelle einmal fett DANKE an jeden Einzelnen von euch, der das Projekt Techno am See – wie auch immer – unterstützt! Auf ein weiteres Jahr im Zeichen des blauen Pixelankers mit viel Musik, dem tollsten Publikum der Welt und natürlich mit unserem Maskottchen Knut

Love, Peace & Respect!
Kristof…

Blog_StoererBLOG.TECHNOAMSEE.AT – Geschichten, News & Infos rund um unsere Veranstaltungen…

 

EIN JAHR TECHNO AM SEE IN ZAHLEN:
TERMINE: 12 (davon 14 Spieltage und eine Doppelproduktion, was in Summe 13 Veranstaltungen ergibt)
EIGENPRODUKTIONEN: 10 (exkl. Elenas Homeparty)
STAGEHOSTINGS: 3
GESAMTBESUCHER: 4720 (macht 393 Besucher pro Termin)
GESAMTANZAHL VERSCHIEDENER ACTS: 44 (davon 3 Duos)
GESAMTANZAHL DER BOOKINGS: 72 (inkl. Mehrfachverbuchungen)
FACEBOOK PAGE: 2500 (+) likes (davon 43% Frauen und 57% Männer)
KERNZIELGRUPPE: 18 – 34
DIE MEISTEN LIKES KOMMEN AUS Oesterreich, Deutschland, Slowenien und der Schweiz
DIE BELIEBTESTEN STÄDTE SIND Wien (413), Spittal (295), Villach (226), Klagenfurt (159) und Graz (104)
WEBSEITENAUFRUFE: 12.000 (+) www.technoamsee.at
BLOGBESUCHER: 21.000 (+) seit 26. Juni 2016 mit insgesamt 19 Beiträgen

 

UND DAS WICHTIGSTE ZUM SCHLUSS: UNSERE GROSSARTIGEN SOUNDPROTAGONISTEN!
ROBERT STAHL x DEFOE x THORMANN x STOERFAKTOR x MARTIN FREUDENTANZ x MARTA x DANNY x MIGHTY MOTTL x JAKOB MONARCH x KAELUK x DJ LEM x MANI SIZE x JIEKE LIU x TOM WHITE x GIO DEEJAY x SAMANTA x CRAZY SONIC x ROMAN WEBER x BONO GOLDBAUM x MATT EMULSION x HARRY UNGER x KATE COCCYX x PHILL KULLNIG x MAI-KEL x SLIM BUBBA x DASDJ x SANDRO LOGAR x AEOLIC x ERIC CHUNG x A FAWKX x ALEX KARIOS x DJ 3ST x JAGR x WEIR DRIVE x AUFGEBASST x LINUS MILCHBRAND x MARCO MARINO x ELDAR PAK x DUOFORYOU x KANTENSCHLEIFER x LUNATIX x KLANGBILDNER x DJ GALAXY ONE x SUB MOVEMENT